Neurointensivmedizin

Im Bereich der Neurointensivmedizin liegt unser Schwerpunkt in der Behandlung von Patienten mit schwerem Schädel-Hirn-Trauma, schweren intrakraniellen Blutungen (inkl. SAB), cerebrovaskulären ischämischen Insulten oder Entzündungen und Infektionen des zentralen und peripheren Nervensystems (Meningi­tis, Encephalitis, Guillain-Barré-Syndrom u. a.). Weiter behandeln wir Patienten mit Status epilepticus oder anderen komplexen neurologischen Zustandsbildern verschiedener Ursachen (z. B. schweres Delir, metabolische Encepahlopathien). Zum Angebot unserer Klinik gehört auch die neuroprotektive therapeutische Hypothermie nach Reanimation sowie die sich anschliessende Beurteilung und Behandlung bei allfälliger hypoxischer Encephalopathie. Wir haben die Möglichkeit zur kontinuierlichen Hirndruckmessung, Bulbusoximetrie und zum kontinuierlichen EEG Monitoring.

Unsere Behandlungskonzepte in diesem Bereich werden mit den Universitätskliniken für Neurologie und Neurochirurgie abgestimmt. Routinemässig behan­deln wir auch Patienten nach grösseren neurochirurgischen Eingriffen bis hin zur Stabilisierung.